Veränderungskompetenz fördern

Für Professionals in Führung, Beratung und Therapie  (NEU! Erscheint im 4. Quartal 2020)

Wenn Sie als Professional mit Menschen in Veränderungssituationen arbeiten, wissen Sie: Ihre Fachkompetenz kann umso besser greifen, je mehr sich die Menschen, mit denen Sie zu tun haben, auf Veränderung einlassen. Sie wissen, dass es Menschen gibt, denen dies auf natürliche Weise gelingt – sie sind offen für Neues, setzen sich mit sich und der Situation auseinander, richten sich auf neue Möglichkeiten aus und gehen situationsgerecht, motiviert und mit Vertrauen vor. Doch Sie wissen auch, dass dies nicht immer der Fall ist – es gibt Menschen, die sich schwer tun mit Veränderung: Sie wollen Veränderung nicht wahrhaben, sind in Stress kaum ansprechbar, greifen auf Denk- und Verhaltensmuster zurück, die produktive Prozesse erschweren oder blockieren.

Ihre fachbezogene Arbeit kann umso besser greifen, je ausgeprägter die Veränderungsbereitschaft und die Veränderungskompetenz der Menschen ist, mit denen Sie arbeiten.

In diesem Buch wird gezeigt, wie Sie dies fördern und in die fachbezogene Arbeit integrieren können. Dabei werden Theorie und Praxis eng aufeinander bezogen. Es ist wichtig, gut zu verstehen, worauf es im Umgang mit Veränderung ankommt. Und es ist wichtig, Ideen zu entwickeln, wie dieses Wissen pragmatisch, effizient und effektiv in der Praxis fruchtbar gemacht wird.

Sie erhalten einen in der Praxis bewährten, theoretisch reflektierten Orientierungsrahmen, in dem Wissen zu den essenziellen Faktoren erfolgreichen Umgangs mit Veränderung integriert ist. Dieser Orientierungsrahmen stellt Sie in die Lage, in der Arbeit mit jeder Person rasch zu erkennen, wo deren Ressourcen oder auch Schwierigkeiten im Umgang mit Veränderung liegen.

Und Sie erhalten Anregungen, wie Sie diesen Orientierungsrahmen flexibel in bestehende Konzepte, bewährte Vorgehensweisen und vorgegebene Prozeduren integrieren und in der Praxis gezielt Veränderungskompetenz fördern können.

Das Buch umfasst drei Hauptteile.

Teil I: Was führt im Umgang mit Veränderung vorwärts?
Hier lernen Sie den Veränderungskreis, Sibylle Toblers Konzept zu den drei Schlüsseldimensionen erfolgreichen Umgangs mit Veränderung, kennen. Zugleich wird dieses Konzept in den Kontext neuerer Erkenntnisse in Psychologie und Neurobiologie gestellt. Dadurch werden ein vertieftes Verständnis der Bedeutung von Haltung und Verhalten im Umgang mit Veränderung ermöglicht sowie die Relevanz des Veränderungskreises untermauert.

Teil II: Wie kann Veränderungskompetenz gefördert werden?
Hier wird gezeigt, wie Sie in Orientierung am Veränderungskreis vorgehen können, um Menschen zu gewinnen, sich offen, selbstverantwortlich, motiviert und mit Vertrauen auf Veränderung einzulassen.

Teil III: Wie intervenieren bei Stolpersteinen im Umgang mit Veränderung?
Als Professional, der mit Menschen in Veränderungssituationen arbeitet, wissen Sie, dass es nicht immer unmittelbar gelingt, produktive Prozesse anzuregen. Hier erhalten Sie Anregungen, wie Sie dann vorgehen können.

Menschen befähigen, selbst erfolgreich mit Veränderung umzugehen, ist das Ziel.

Das Buch ist geschrieben für Professionals in Führungs-, Beratungs- und Fachfunktionen, die in unterschiedlichsten Kontexten mit Menschen in Veränderungssituationen arbeiten. Und die wissen wollen, wie sie gezielt die Veränderungskompetenz dieser Menschen fördern können – pragmatisch, flexibel und motivierend. Sodass produktive Prozesse in Gang kommen und positive Resultate erzielt werden. Das Buch richtet sich aber auch an all diejenigen Personen, die interessiert sind, besser zu verstehen, worauf es im Umgang mit Veränderung ankommt und warum dies wichtig ist.

 


Hier können Sie

Hier erfahren Sie mehr über