Presse und Feedback zum Buch „Die Kunst, über den eigenen Schatten zu springen“

„Sinnstiftend und ermutigend.“
Kundenrezension www.amazon.de, 01/2017 (P. Mathys)

„Ein exzellentes Buch, das kurzweilig geschrieben ist und auch ohne Vorkenntnisse verständlich ist.
Sehr empfehlenswert.“
Kundenrezension www.amazon.de, 10/2015 (Dr. N. Schwick)

„Ein fundierter Ratgeber für Menschen in Veränderungssituationen!“
Kundenrezension www.amazon.de, 09/2015 (Dr. Bettina Fieber)

„Dieses Buch bietet konkrete Hinweise und Erklärungen, wie ein Neuanfang trotz Stolpersteinen gelingen kann… ein sehr nützlicher und wirkungsvoller Ratgeber für alle, die etwas in ihrem Leben verändern möchten.“
Rezension www.zeitzuleben.de, 09/2015 (Nicole Alps)

„Eine ausgesprochen kompetente Hilfe für Motivierte.“
Rezension EKZ Bibliotheksservice, 09/2015 (Reinhold Heckmann)

„Wie wär’s, Sie dosieren die Veränderung ab jetzt selbst? Oft schreckt man davor zurück, weil einfach zu viele Stolpersteine im Weg liegen. Sibylle Tobler erklärt Ihnen, wie Sie diese Steine betrachten, bewerten und schließlich aus ihnen Mosaiksteinchen für die Veränderung Ihrer ganz persönlichen Situation machen können“.
Rezension Klett-Cotta-Blog, 09/2015 (Dr. Heiner Wittmann, Leiter Unternehmenskommunikation Ernst Klett AG)

„Die Kunst, über den eigenen Schatten zu springen“
Artikel mit Bezug zum gleichnamigen Buch
Magazin „Bewusster leben“, 08/2015 (Astrid Ogbewi) (pdf 12 MB)

„Ich finde, das Buch ist konkret ohne „simpel“ zu sein, man spürt, wie viel Erfahrung und Wissen drin steckt. Es ist verdichtet wie eine gute, lange gekochte, feine Sauce.“
Kadermitarbeiterin Personalentwicklung

„Ihre Bücher sind keine ‚Downers‘ – Sie schüchtern Menschen nicht ein für Probleme, mit denen sie zu tun bekommen; Sie geben ihnen vielmehr eine sehr positive und empowernde „Formula“, womit sie selbst die Themen bearbeiten können, die anstehen.“
Privatperson

„Ich war der glücklichste Mensch, als ich endlich lernte, mich nicht darum zu kümmern, wie andere auf das reagieren, was ich tu! Sie schreiben über Manipulation, darüber, sich Schuldgefühle einflössen zu lassen, wenn man nicht den Weg der anderen geht… ich bin so froh, dass Sie in Ihrem Buch dieses Thema aufnehmen!“
Privatperson (zu Kapitel 6 „Reaktionen anderer verunsichern mich“)

 


Hier können Sie

Hier erfahren Sie mehr über


TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPrint this page