Handeln in Veränderungsprozessen

Menschen, die erfolgreich Veränderung angehen, richten sich aus auf neue Möglichkeiten, übernehmen Regie in ihrem Leben und machen sich entschlossen auf den Weg. Sie üben sich darin, auch dann dranzubleiben, wenn es unterwegs zu Hindernissen kommt und suchen Wege, diese zu bewältigen. Sie bringen Entschlossenheit und Mut auf, vorwärts zu gehen.

Viele Menschen in Veränderungssituationen bleiben „hängen“; sie drehen um gegenwärtige Belastungen oder um Geschehenes. Sie „vergessen“, sich damit zu beschäftigen, wohin sie weitergehen wollen. Oder sie finden allerlei Gründe, warum es für sie nicht möglich ist, aufzubrechen. Um in Veränderungssituationen vorwärts zu kommen, ist es entscheidend, motivierende Perspektiven zu entwickeln und sich bewusst dafür zu entscheiden, in deren Richtung Schritte umzusetzen.

„Entschlossenheit und Mut, vorwärts zu gehen“ bedeutet also, entschlossen in eine Richtung weiter zu gehen, die attraktiv ist und einem entspricht. Dies beinhaltet:

  • Einen motivierenden Horizont entwickeln: Wo will ich hin? Was sind (neue) Perspektiven, für die es sich lohnt, vorwärts zu gehen?
  • Sich bewusst entscheiden, entschlossen Kurs zu nehmen auf diesen Horizont.
  • Schritt für Schritt umsetzen: Was will und kann ich hier und jetzt tun, um meinem Horizont näher zu kommen? Wie beginne ich? Was hilft mir, Hindernisse zu bewältigen und dranzubleiben?

Im Kern geht es darum, Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen und den Mut zum eigenen Weg aufzubringen. Dies ermöglicht motiviertes, fokussiertes Handeln und positive Resultate.

 


Hier können Sie

Hier erfahren Sie mehr über


TeilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPrint this page